Volleyballzentrum TSC Gievenbeck

Neuigkeiten

Frauen 5 steigt in die Bezirksklasse auf!

In dieser Saison bildeten Spielerinnen der U16-1 und U18-1 eine 5. Frauenmannschaft, die in der Kreisliga an den Start ging. Für die Mädels war dies ihre erste Damensaison. Da es nur wenige Jugendspieltage gibt, war es allen wichtig, in der Kreisliga viel Spielerfahrung zu sammeln. Die Mannschaft startete direkt erfolgreich in die Saison und verlor in der Hinrunde nur 2 Spiele. Spätestens jetzt war der Ehrgeiz der Mädchen geweckt, die Saison auf einem der oberen Tabellenplätze zu beenden. Die Rückrunde begann jedoch nach einem eher schwachen Spiel mit einer Niederlage gegen Buldern. Doch ab dann war die Mannschaft kaum noch zu stoppen, steigerte sich von Spiel zu Spiel, holte sogar 3 Punkte gegen den späteren Meister Kinderhaus und wuchs auch als Team immer enger zusammen. So konnte die Saison, in der jede Spielerin große Fortschritte gemacht hat, auf dem 3. Platz beendet werden, der gleichzeitig die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation bedeutete.

Am vergangenen Samstag war es dann so weit: Die SG Coesfeld II war als Gegner zu Gast. Das Spiel startete direkt ausgeglichen mit vielen langen Ballwechseln, letztendlich ging der Satz knapp mit 25:23 an den TSC. Im zweiten Satz brach das Team jedoch ein, sodass der Satz verdient mit 25:13 an Coesfeld ging. Davon ließen sich die Spielerinnen nicht beirren, starteten direkt höchst konzentriert und mit viel Siegeswille in den dritten Satz, fanden immer besser ins Spiel und waren nun nicht mehr zu stoppen. Vor allem im Angriff, Block und Aufschlag konnten die TSC-Mädels überzeugen. So wurden Satz 3 und 4 nach der wohl besten Saisonleistung souverän gewonnen. Das hieß: Aufstieg in die Bezirksklasse!!! Die Freude bei den Spielerinnen, Trainern und Eltern war groß. Erste Damensaison, super Entwicklung der einzelnen Spielerinnen, als Team zusammengewachsen, und das gekrönt durch den Aufstieg, besser hätte die Saison nicht laufen können!

Die Aufsteigerinnen sind: Mara, Mia, Lucy, Julia, Laura, Elena, Jule, Samira, Lea, Lucia, Lena, Rosa, Lina und Carlotta mit den Trainern Hans, Linus und Jana.

Die Mannschaft bedankt sich außerdem bei Leon, Uli, Merle und Anna, die eingesprungen sind, wenn an einem Spieltag mal keiner der Trainer konnte.

Update Volleyball & Covid-19

Liebe Spieler/innen, Trainer/innen und Eltern,

wir bitten noch um etwas Geduld mit der Aufnahme des Trainings. Dazu an dieser Stelle ein update woran wir gerade arbeiten.

Als Verein und Volleyballabteilung stehen wir in der besonderen Verpflichtung alle Auflagen von Stadt Münster und Land NRW einzuhalten. Im Training kommen viele Personen zusammen und wir müssen alles tun, um eine Ausbreitung des Virus innerhalb des TSCs zu verhindern.

Zusammen mit dem Hauptverein, der Geschäftsstelle und allen anderen Abteilungen des TSC sind wir dabei ein Regelwerk zu erstellen, um unseren Verpflichtungen nachzukommen.

Wir werden unser Regelwerk ständig den sich ändernden Vorgaben anpassen und zugelassene Lockerungen schnell einarbeiten. Nach gegenwärtigem Stand wird zum Regelwerk gehören:

  • ein/e Coronabeauftragte/n der Volleyballabteilung
  • Befragung zur Risikogruppe (entsprechend der Schulen)
  • Ablaufsplanung für Training auf der Beachanlage und in der Halle
  • Anwesenheitslisten für jedes Training
  • Reinigungsplan für Sportgeräte

Der WVV hat eine Handlungsempfehlung für die Wiederaufnahme des Volleyballsports herausgegeben:

In ‚volleyballdeutsch‘:

  • ‚Zocken‘ 2 gegen 2 nach normalen Beachvolleyballregeln ist (noch) nicht angesagt!
  • Hallenvolleyball bis zum 6: 6 ist nicht angesagt!
  • Trainingsgruppen bis max. 5 Personen sollten im Mai bestehen bleiben. Man braucht nicht darüber diskutieren, ob es denn 4 oder 6 Spieler*innen sein dürfen – Die Regeln aus 1) und 2) sind entscheidend!
  • Kontrollierte Spielformen mit 4 Spielern*innen auf 64qm im Freien sind möglich und sollten den Spaß bringen, den alle derzeit haben wollen.
  • (https://www.volleyball.nrw/nc/aktuelles/detail/artikel/wiederaufnahme-des-volleyballsports-aktuelle-informationen-des-wvv/)

    Der vor kurzem veröffentlichte Stufenplan in NRW sieht vor, dass im Juni wieder Sport mit Körperkontakt (bei Volleyball: Angriff/Block Situation, Feldverteidigung) durchgeführt werden kann. Dies gilt aber nur, wenn die Stadt Münster die entsprechende Regelung auch veranlasst. Und dafür müssen die Neuinfektionen gering bleiben – lasst uns gemeinsam daran arbeiten und verantwortlich handeln.

    Die Gesundheit Eines jeden von Wir ist uns wichtig – Einer von Wir!
    Euer Volleyballvorstand

M3 in der Relegation

Samstag | 21.04.2018 | Relegation zur Verbandsliga Männer | 17:30 | Mosaikschule

Der perfekte Saisonabschluss??

Nach einer erfolgreichen Saison, welche wir als sehr junge Mannschaft bestritten haben, kommt nun die Relegation. Zusätzlich zum 5. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften U20 in Meckenheim, kommt noch ein recht erfolgreiches Abschlusstraining, was für eine zuversichtliche Aufstiegsstimmung sorgt. Nachdem Freitag unsere beiden Gegner Gohfeld und Bielefeld gegeneinander spielen, dürfen wir uns Samstag auf ein spannendes Spiel gegen Bielefeld und Sonntag gegen Gohfeld freuen. Mit dem Aufstieg würde der TSC wieder in der Liga vertreten sein, welche vorher von unserer 2. Herren Mannschaft, die aus dieser aufgestiegen sind, dominiert wurde.

Nikolaus bei den AG-Kindern

Der Nikolaus hat im Auftrag des Freundes- und Förderkreises der TSC-Volleyballjugend für die einzelnen Gruppen Tüten gefüllt und den Kindern überbracht.

Für alle Mädchen und Jungen in den Gruppen von Klasse 1 bis Klasse 4 waren in den Tüten Süßigkeiten. Auch die AG-Trainerinnen und Trainer bekamen als Dank für ihr Engagement eine gefüllte Tüte.

Die Tüten wurden den Gruppen jeweils an ihrem Trainingstag
von Fr., 6.12. bis Fr., 13.12. in den Hallen überbracht.

TSC-Mädchen als Ballroller

Am So., 13.01. hat der TSC mit seinen Mädchen aus den Klassen 3 + 4 die Ballroller und Feldhelfer beim Bundesligaspiel der USC-Frauen gegen Erfurt gestellt.

TSC Mädchen als Ballroller

Durch souveräne Teamleistung zu den Westdeutschen

Damit hätte wirklich niemand gerechnet, dass sich die mU20 am Sonntag, den 16.2 in Bonn für die Westdeutschen Meisterschaften Anfang März qualifiziert. Nachdem neben Mittelblocker Jonas auch noch Außenkeule und Edeltechniker Nils verletzungsbedingt absagen musste, schienen die Chancen auf eine Teilnahme bei den Westdeutschen Meisterschaften ziemlich aussichtslos. Zu allem Überfluss erkrankte Trainer Frank, Eusebio aus der M2 stand als Vertretung an der Seitenlinie. All diese Umstände führten jedoch zu einigen Leichtsinnigkeiten außenstehender Vereinsmitglieder, welche uns im Falle einer Qualifizierung 5 Kästen versprachen. Well played, Uli!

Ohne Frank und zwei wichtige Leistungsträger trafen sich die jungen Wilden also früh am Morgen um halb 11, um die Reise in die Rheinstadt Bonn anzutreten. Schon auf der Fahrt wurde von Interimscoach Eusebio und Mannschaftskapitän Linus fleißig am Matchplan für die drei Spiele gegen den TVA Hürth, Fortuna Bonn und Rheinkraft Neuss getüftelt – es sollte sich auszahlen.
Aber der Personalmangel machte sich direkt im ersten Spiel gegen Hürth bemerkbar. Unsicherheiten in der Annahme und fehlende Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff ließen das Spiel für lange Zeit offen, und auch der Aufschlag fand nur selten den Weg auf die 81m2 der gegnerischen Seite. Durch eine gute Block/Abwehr wurde der Hauptangreifer der Hürther jedoch gut kontrolliert, sodass der erste Satz mit 25:19 an die Gievenbecker ging. Spielerisch gestaltete sich der zweite Satz ähnlich, konnte trotzdem mit 25:21 gewonnen werden. Die gemischten Gefühle nach dem Spiel wurden gut von Simone zusammengefasst: „Ja Glückwunsch zum Sieg Jungs, aber gleich fangt ihr mal an, Volleyball zu spielen, okay?“. Okay! Nachdem das Schiedsgericht nach gefühlten fünf Minuten die Münsteraner Aufstellung fertig notiert hatte und von Eusebio gnadenlose Risikobereitschaft gegen zuvor solide Bonner gefordert wurde, gingen die TSCler durch starke Aufschläge sofort mit 8:2 in Führung. Doch die darauffolgende Auszeit der Fortuna zeigte Wirkung. Erneut wurde das Spiel der Gievenbecker unkonzentrierter, wodurch Bonn den Rückstand schnell ausgleichen konnte. Von nun an gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Zwar konnten die Jungs sich im Angriff gut gegen den rheinischen Block durchsetzen, produzierten aber auch viele Eigenfehler. Dies wurde den Gievenbeckern besonders in der Crunchtime zum Verhängnis, Bonn entschied den ersten Satz mit 25:21 für sich. Diese Energie nahmen sie auch in den zweiten Satz mit, doch unsere Jungs hielten dem Druck stand und konnten auch kurze Rückschlage immer wieder aufholen, was den Satz zum Ende hin sehr spannend machte. Die Halle wurde lauter, doch die sowohl rhythmisch als auch lyrisch sehr anspruchsvollen Schlachtrufe der Bonner Fanszene kamen nicht gegen unsere 2 münsteraner Fans an. Auch auf dem Spielfeld behielt der TSC die Überhand und konnte den Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Tiebreak. Dieser schien durch ein konzentriertes Aufbauspiel und dem zwischenzeitlichen 14:8 schon fast entschieden, aber Bonn zeigte sich unbeeindruckt und kam bis an zwei Punkte an Gievenbeck ran, ehe Jan Niklas den Ball zum abschließenden 15:12 im Feld unterbringen konnte und uns damit schon das Ticket für die WDM sicherte. Angetrieben durch den Siegeshunger sollte nun auch noch die Rheinkraft aus Neuss dran glauben müssen. Schnell erwies sich das Spiel als ziemlich einseitig, sodass jeder Spieler ausreichend Einätze bekam und das Spiel ungefährdet mit 2:0 an die Gievenbecker ging.
Eine positive Stimmung auf dem Feld und eine starke Leistung als geschlossene Mannschaft waren heute der Schlüssel zum Erfolg. Das Saisonziel ist damit schon erreicht, trotzdem ist eine gute Platzierung bei den WDM aufgrund der günstigen Ausgangslage durch den 1. Platz bei der Quali nicht unwahrscheinlich. In diesem Sinne: bis zum 7./8. März bei den Westdeutschen Meisterschaften in Delbrück!

Vielen Dank an Eusebio für das Coachen und an Viet für das Pfeiffen. Ihr wart eine große Hilfe!
Es spielten: Jannis Brirup, Dominik Rutke, Jannik Steller, Enzo Giulliano, Jan Niklas Topf, Magnus Rosenfeld, Eljar Laser und Linus Peikenkamp

Doch noch Klassenerhalt!

Unsere M1 bleibt in der Dritten Liga! 🎉🤪😵 Diese großartige Neuigkeit erreichte uns am letzten Wochenende vom Dritte Liga West Ausschuss! Die Vorbereitung auf die kommende Saison ist mit einem ganz jungen Team am Montag bereits gestartet! Das Team und alle Unterstützerinnen und Unterstützer freuen sich auf eine weitere Saison in der 3. Liga! #einervonwir #aaseehatkeinesechspunktesicher

Neustart Volleyball – Es geht wieder los!

Liebe Freunde des Volleyballsports,

es ist soweit! In einer Gemeinschaftsarbeit hat der TSC als Gesamtverein ein Hygienekonzept erstellt, dass wir um den Volleyballsport erweitert haben.

Beim Hygienekonzept stand an erster Stelle die Gesundheit aller Beteiligten, sowie die Einhaltung aller Vorgaben der Stadt Münster.

Die Trainerinnen und Trainer sind, bzw. werden gerade, von den Verantwortlichen für Frauen, Männer, Jugend und Hobby informiert, welche Maßnahmen vor, während und nach dem Training eingehalten werden müssen.

Die Trainerinnen und Trainer haben die entsprechenden Formulare bekommen, die vor der Aufnahme des Trainings von allen Trainierenden auszufüllen ist.

Die Stadt Münster hat uns in diesem Jahr 2 Plätze von Montag bis Freitag in der Zeit von 16h20.30h zu geteilt, da hier schon Training nach Wettkampfregeln möglich ist. In der Summe sind dies weniger Trainingszeiten als alle Hallenzeiten zusammen – da ist Kompromissbereitschaft gefragt.

Das Hygienekonzept (Gesamtvereinskonzept und Volleyball) ist für alle TSC Trainings
obligatorisch und ohne Einschränkung zu beachten. Das Konzept findet Ihr hier:

https://tsc-muenster-gievenbeck.de/downloads/

Der Beachbelegungsplan liegt hier:

Trainingsplan Beach

Euer Volleyballvorstand

M3 gewinnt beide Spiele souverän und steigt in die Verbandsliga auf

Aufstieg!

Yes! Nach zwei ganz souveränen Auftritten gewinnt das junge Team von Oliver Grote souverän beide Relegationsspiele mit 3:0 und 3:1 und steigt somit in die Verbandsliga auf. Senstationell Jungs.

 

Die Bälle fliegen wieder – das TSC Volleyball Neujahrsturnier 2020 war ein großer Erfolg – #EinervonWir

Am Wochenende vom 04.+05.01.2020 wurde das traditionelle Neujahrsturnier des TSC Gievenbeck in der Sporthalle des Freiherr vom Stein Gymnasium ausgetragen. Mehr als 20 Mannschaften aus ganz NRW wurden in 2 Frauen- und 1 Männer Leistungsklasse begrüßt, darunter je 3 TSC Frauen- und TSC Männermannschaften. In den Spielpausen war die Cafeteria ein willkommener Ort, um das letzte Spiel noch einmal mit Worten nachzuspielen.

Für die TSC Mannschaften stand im Vordergrund wieder den Schwung aus der Vorweihnachtszeit aufzunehmen. Noch klappten nicht alle Abläufe wieder so gut wie vor der Pause, aber mit jedem Spiel ein wenig besser. Das zeigte sich dann auch in den Platzierungen der TSC Mannschaften. Die Frauen 1 und 2 erzielten in ihren stark besetzten Leistungsklasse respektable Plätze 4 und 5. In der Männer Leistungsklasse bis zur 2. Bundesliga konnte sich der TSC hier die Platzierungen 1 und 6 sichern. Die weiteren Sieger USC Münster (Frauen LK2) und VV Schwerte (Frauen LK1).

Zeitgleich fand im Rahmen des Turniers eine C-Schiedsrichterausbildung statt, die von 3 TSC Spielerinnen und Spieler erfolgreich absolviert wurde.

#EinervonWir

Volley-Cool-Turnier der Grundschulmannschaften

Am diesjährigen Volley-Cool-Turnier der Grundschulen haben in der Halle Berg-Fidel 24 Mannschaften von 10 Grundschulen teilgenommen. Von unseren 9 Partnerschulen waren 4 mit insgesamt 7 Mannschaften vertreten.

  • Mosaikschule > 2 Mannschaften
  • Michaelschule > 1 Mannschaft
  • Martinischule > 1 Mannschaft
  • Martin-Luther-Schule > 3 Mannschaften

Nach 7 Spielrunden für jede Mannschaft kam es zu folgenden Halbfinalspielen:

  • Mosaikschule Mixed : Martin-Luther-Schule 1 > Sieg für die Mosaikschule
  • Primusschule : Martin-Luther-Schule 3 > Sieg für die Primusschule

Dadurch kam es zum Endspiel:

  • Mosaikschule Mixed : Primusschule Jungen > knapper Sieg für die Mosaikschule

Damit konnte die Mixedmannschaft der Mosaikschule den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen.

Ein herzlicher Dank geht an die unterstützenden Eltern unserer teilnehmenden Partnerschulen.

Volley Cool Turnier

Volley Cool Turnier

Volley Cool Turnier

Quali B U18 männlich in Rumeln

Trotz zwei gewonnener Spiele qualifizieren sich die gievenbecker Jungs um Kapitän Dominik Ruttke nicht für die WVJ Meisterschaften bei den Solingen Volleys, da das Team aus Solingen als Ausrichter automatisch qualifiziert nur dritter in seiner Gruppe werden konnte.

Wir sind als Team eigentlich gut ins Turnier gestartet, erspielten uns schnell eine Führung gegen den Rumelner TV, die wir zwar nicht mehr aus der Hand gaben und folgerichtig Satz 1 mit 25.17 gewannen, aber es zeigte sich schon das Durchgang zwei wesentlich schwerer werden würde. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und erst in der Crunch Time konnten wir über 23.20 und bei Stand von 24.22 den ersten Matchball direkt verwandeln.

Im 2.Spiel gegen VBC Goch , der im 1.Spiel gegen den Moerser SC, deutlich mit 9:25 und 10:25 das Nachsehen hatte, merkte man dem Team an , dass die deftige Niederlage noch in den Köpfen steckte, denn mit zahlreichen direkten Aufschlagpunkten endete Satz 1 mit 25:11 für den TSC Münster. Wer jetzt glaubte , Durchgang 2 würde zum Selbstläufer werden, sah sich getäuscht. Neben zahlreichen Eigenfehlern in allen Spielelementen, kam leider hinzu, dass man sich viel mehr über einige Schiedsrichterentscheidungen aufregte, statt seinen eigenen Spielrhythmus wieder zu finden. Hingegen sahen die Mannschaft , die jetzt befreit und mutig aufspielte und die zahlreichen Fans des 1.VBC Goch den möglichen Satzgewinn vor Augen. Ärgerlich für den TSC war, dass beim Stand von 22:24 und eigenem Aufschlag ein Ball des VBC Goch , der deutlich ausserhalb der Antenne in unser Spielfeld gespielt worden ist, dies vom Schiedsgericht überhaupt nicht wahrgenommen wurde und dann auf Doppelfehler entschieden worden ist ! Den nächste Ballwechsel entschied VBC Goch für sich zum 25:22 Satzausgleich. Satz 3 gewinnt der TSC Münster zwar 15:6 , aber man merkte dem Team auch an , dass die Mannschaftsleistung an diesem Tage , dass Zünglein an der Waage sein würde.

Im letzten Gruppenspiel gegen den favorisierten Moerser SC hatten wir nichts zu verlieren und wollten entsprechenden befreit aufspielen, um vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Bis zum 18:17 aus unserer Sicht lief es wirklich gut, danach brach das Team allerdings über die Aufschlag-/Annahmesituation ein und konnte sich trotz genommener Auszeit, Spielerwechsel, taktischer Umstellung nicht mehr selbst befreien und verlor 18:25. Im 2.Satz verlor das Team bereits beim Spielstand von 10:13 die spielerische Linie und musste sich dem athletischen und spielerisch besserem Team aus Moers mit 14.25 geschlagen gegeben.

Es spielten: Dominik, Jannik, Enzo, Rudi , Otto , Justus, Oskar, Konstantin. Auf der Bank saß neben Trainer Knut Magnus, der sich ohne Fremdeinwrkung beim Abschlusstraining am Fuß verletzte und nicht spielfähig war.

Bericht über das Volley-Cool-Turnier

Beim Volleyballturnier für Grundschulmannschaften in der SpH der Mosaikschule traten 24 Mannschaften

in den Kategorien Volley-Cool (2:2) oder Ball über die Schnur (3:3)

nach vereinfachten Regeln gegeneinander an. Gespielt wurde auf 8 Kleinspielfeldern. Es haben sich 110 Mädchen und Jungen beteiligt. 9 Mannschaften des TSC, 3 vom TSV Handorf, 2 vom Ems Westbevern, 3 vom SC Münster 08, 3 vom SV BW Aasee, 1 von der Martinischule, 2 von der Martin-Luther-Schule und 1 von der Mosaikschule.

Zahlreiche Eltern verfolgten die Spiele ihrer Kinder von der Tribüne aus. Am Ende des Turnieres bekamen alle Kinder als Belohnung für ihren Einsatz unter großem Applaus der Eltern die gleiche Medaille. Denn gewonnen hatten alle Kinder.

Der Dank ging auch an die Eltern, die ihren Kinder die Teilnahme an dem Turnier ermöglicht, haben, an die Trainerinnen und Trainer und Betreuerinnen und Betreuer. Die Caféteria wurde während des Turnieres von den Hobbyvolleyballern des TSC betreut.

Ob es eine Neuauflage in Gievenbeck geben wird, hängt davon ab, ob der TSC eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für den Bereich Kindervolleyball finden wird.

Informationen zum Kindervolleyball in Gievenbeck und im Kreuzviertel gibt es z.Zt. noch unter: tsc.msg@googlemail.com..

Sommerferien – Die Jugend trainiert weiter!

Die Sommerferien sind nah und die Corona Maßnahmen sind soweit gelockert, dass wir beachen können. Auf zwei von drei Feldern am Fachwerk werden wir in den Ferien weiter Training für die Jugendlichen im Spielbetrieb (ab U13) einmal pro Woche im Sand anbieten. Dabei gilt jeweils die aktuelle Platzbelegung.

Die Jugendtrainer werden darüber Ihre Teams auch noch einmal gesondert informieren, wann trainiert wird.

Das Training erfolgt dabei nach dem jeweils geltenden Hygienekonzept:
https://tsc-muenster-gievenbeck.de/downloads/

M2 fliegt ungeschlagen in die Oberliga

Aufstieg, Baby!

Schon einige Spiele vor Schluss der Saison stand es fest. Während sich der Rest der Verbandsliga noch um die letzten zu vergebenen Punkte die Augen aus- und die Schiedsrichter be-stach, segelte die Herren 2 des TSC schon früh über die Ziellinie. Nach dem deutlichen Aufstieg im Vorjahr (eine Niederlage) und nun dem erneuten Aufstieg (keine Niederlage) ist das Ziel Bundesliga in vier Jahren (ohne Punktverlust) nun endlich in greifbarer Nähe. Ich kann die Fans schon meinen Namen schreien hören.

Erklärtes Ziel der Saison war ursprünglich:” Klasse halten”, nach schlechten Erfahrungen der Vergangenheit, und dann gucken was geht. Das so viel ging, war der intensiven Saisonvorbereitung unter der starken Hand von Coach Felix Wessels, seines Zeichens Außen”annahme”-Spieler der ersten Herren. Neuzugänge, wie der erfahrene Veteran Alexej “6-Meter-Block-Jungs” Peters und Jonas “nein-der-andere-Jonas ” Wessendorf sowie einige Verstärkungen der Jugendspieler aus Herren Drei und Eins sorgten zusätzlich für Aufwind.

Zusammengehalten wurde die Truppe durch eine tolle Teamatmosphäre, in der Spaß (“Heute Abend wirklich Training oder kann ich zuhause bleiben und noch etwas Netflix gucken, mein Zeh tut weh” von Dr. Gardella) und elitäres Leistungsdenken (“Dein Privatleben, deinen Job und alles andere lässt du draußen an der Tür. Hier drinnen geht es um Leistungssport und die zu schwach sind, gehen!” von Florian Müller) in einem harmonischen Gleichgewicht existieren.

Nun Schluss mit der Selbstbeweihräucherung und den Insidern.

Es war eine extrem geile Saison mit einer extrem geilen Mannschaft!

Viele gute Punkte, Aktionen, Autofahrten, lustige Ballwechsel, Entscheidungen, Kommentare, Typen, Geburtstage und mehr! Viel zu viel, um das hier alles hinzuquetschen.

Macht Lust auf die nächste geile Saison in einer härteren Liga!

Und dafür suchen wir natürlich Verstärkung! Wenn du also Bock und das Zeug dazu hast, nächste Saison bei uns in der Oberliga mitzuspielen, dann kontaktiere uns und komm zum Training vorbei! Oder Beides! Nicht lange nachdenken! Verfügbare Plätze gibt es nur solange der Vorrat reicht! Und alles außer Tiernahrung!

Wir freuen uns auf dich!

Bis nächste Saison

eure Herren 2

 

 

Volley-Cool-Turnier der Grundschulen

Am 10. Jan. fand in der Halle Berg-Fidel wieder das Grundschulturnier der Stadt Münster und des Volleyballkreises statt..

Teilgenommen haben 26 Mannschaften von 8 GS aus Münster und einer Grundschule aus Telgte, die mit dem SV Ems Westbevern zusammen arbeitet.

Von den Kooperationsschulen des TSC haben gespielt:

Mosaikschule > 2 Mannschaften
Wartburgschule > 2 Mannschaften
Michaelschule > 1 Mannschaft
Martin-Luther-Schule > 3 Mannschaften
Kreuzschule > 4 Mannschaften.

Im Halbfinale waren vertreten:

1 Jungenmannschaft der Martin-Luther-Schule
1 Jungenmannschaft der Kreuzschule
1 Mixedmannschaft der Mosaikschule

Endspiel: Martin-Luther-Schule : Kreuzschule
Sieger: die Jungen der Kreuzschule
Zweiter: Die Jungen der Martin-Luther Schule (rote Trikots)
Dritter: Die Mixedmannschaft der Mosaikschule (blaue Trikots)

Ein großer Dank geht an die Eltern der Mosaik-, der Wartburg- und der Michaelschule, an die Eltern der Martin-Luther-Schule und an die Eltern der Kreuzschule für ihre aktive Unterstützung.

Volley-Cool-Turnier in Gievenbeck

Hallo Volleyballfreunde des Kindervolleyballs,

das Volley-Cool-Turnier, Jg. 2008 bis 2011, des TSC Gievenbeck findet am So., 19. Mai 2019 in Gievenbeck in der SpH der Mosaikschule, Dieckmannstr. 131, statt.

  • Hallenöffnung: 10:30 Uhr
  • Spielstart: 11:15 Uhr
  • Teams: max. 24 auf 9 Feldern
  • Teilnehmer/innen:
    • Um möglichst vielen Anfängermannschaften bei begrenzter Teilnehmerzahl die Teilnahme zu ermöglichen, sind nur Mädchen und Jungen ab Jg. 2008 u. jünger startberechtigt, die während der laufenden Saison noch nicht im U13 gespielt haben. Dies entspricht den WVV-Durchführungsbestimmungen, Jugendspielordnung Anlage 4.
  • Turnierende: ca.16:00 Uhr
  • Parkplätze: direkt vor der Halle
  • Umkleidekabinen: sind für die Mädchen und Jungen der Vereine/Schulen beschildert
  • Cafeteria: im Eingangsbereich zu Sportlerpreisen
  • Anmeldung bei: Detlef Bohnstengel-Voß – tsc.msg@googlemail.com
  • Anmeldeschluss: Montag, 13. Mai 2019

Es können Mannschaften für Volley-Cool und Ball über die Schnur gemeldet werden!

Mit Begeisterung zum Erfolg!
Sportlicher Erfolg ist kein Zufall.
Er ist das Ergebnis gezielter Förderung gepaart mit Talent, Spaß am Sport und Freude am Leisten.

Viele Grüße
Detlef

U16m für die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert

Die männliche U16, betreut von Markus hat sich am vergangenen Sonntag als zweiter der Qualirunde B für die westdeutsche Meisterschaft in Bielefeld qualifiziert. Dabei bekam sie es mit den Mannschaften aus Werne, dem TVA Hürth, sowie TUB Bocholt zu tun.

Das erste Spiel gegen den Werner SC wurde recht deutlich mit 25:15 und 25:13 gewonnen. Im zweiten Spiel gegen Hürth fanden die Jungs zunächst nicht gut ins Spiel. Somit ging der erste Satz mit 24:26 verloren. Eine deutliche Steigerung musste her. Die Jungs haben die Nervosität abschütteln können und den zweiten Satz zu 14 für sich entscheiden können. Jetzt ging es um Alles oder Nichts, denn das vermeintlich schwierigste Spiel gegen Bocholt sollte ja erst noch kommen. Es ging aber erst mal nichts. Schnell lag die Mannschaft 3:8 hinten.

Mit einer wuchtigen Aufschlagserie von Tom, einer gehörigen Portion Wut und Kampfgeist und einer großen Energieleistung der ganzen Mannschaft haben sie das Spiel gedreht und letztlich 15:11 gewonnen. Chapeau! Das Spiel um den Qualisieg gegen Bocholt ging dann leider mit 2:0 (-13,-22) verloren.

Für die U16 spielten:
Paul, Tom, Marten, Anton, Oskar, Johannes, Florian, Luca, Cedric, dabei
waren unsere U16 Neuzugänge Lyn und Luka und Marc
Die U16 betreute: Markus
Die U16 und die Gegner bewirteten: die Eltern – Vielen Dank

Bericht: Michael

Männer Dritte Liga sucht neue Mitstreiter

Der frühe Vogel fängt an und hat keine Angst sich bei uns zu melden!

Unsere Attraktiven steigen in die Planung der kommenden Saison ein. Alters- und studienbedingt dünnt sich der Kader etwas aus und so sucht unsere junge und gutaussehende Truppe auf einigen Positionen neue Spielgefährten. Du musst kein gestandener Spieler der 2. BL sein (kannst du aber) und auch nicht Jugendnationalmannschaft gespielt haben (wäre aber auch ok) – Nein, du musst es dir zutrauen!
Den Rest klären wir beim Probetraining.
Was können wir bieten?
– 3x die Woche hochqualifiziertes Training bei Axel Büring
– einen Verein, der hinter dem Team steht
– eine geile Mannschaft mit überragender Stimmung
– physiotherapeutische Betreuung
– Hilfe bei der Wohnungs- und Studienplatzsuche
– Einführung in die Kneipenszene Münsters
– Unterstützung bei der Suche nach einer Freundin
– …
Habt keine Angst und meldet euch für ein Probetraining unter:

Maenner@volleyball-gievenbeck.de

Wir freuen uns auf euch!

Hobbygruppe Youngtimer on Tour

Während der Trainingspause unternahmen die Youngtimer eine Fahrradtour zu ihrem Mitspieler Wolfgang nach Nordwalde. Bei guter Stimmung verbrachte die Gruppe schöne Stunden in dem wunderschönen Garten.

Nach Rückkehr ließen sie den Tag in Peter´s Esszimmer ausklingen. Als Vorbereitung auf die nächste „Trainingssaison“ treffen sich die Frauen und Männer am Mo., 26. August um 20.00 Uhr im Clubraum im Fachwerk Gievenbeck zu einem „Klön- und Spieleabend“.

Am Mo., 2. September nehmen die Youngtimer, Frauen u. Männer v. 45 bis 70 Jahren, dann wieder ihr regelmäßiges, wöchentliches Training mit Spiel u. Training auf.

Wenn Interesse besteht, sich den Youngtimern anzuschließen, kann mit Detlef Bohnstengel-Voß Kontakt aufnehmen, tsc.msg@googlemail.com.

Vorkenntnisse aus Schule, vom Strand o. aus einem Verein sind erwünscht.